ADAC Fahrsicherheitstraining

Thema passt nicht? Hier rein.

Moderator: TweetyTreiber

ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Sano » 07.09.2016 - 15:52

Hallo Leute,
ich als Anfänger überlege mir ein ADAC Fahrsicherheitstraining zu machen (Gutschein bereits von der zweiten Hälfte bekommen).
Hat jemand von euch sowas schon mal gemacht? Was denkt ihr darüber?
Hatte in der Vergangenheit auch so ein Training für Auto gemacht, ich fand damals mega.

Danke euch.
Benutzeravatar
Sano
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 51
Registriert: 25.08.2016 - 14:46
Geschlecht: Mann
Alter: 39

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Hase » 07.09.2016 - 16:03

Ih hab das Intensivtraining gemacht, war super lustig und anstrengend. Mir persönlich hats was gebracht
Benutzeravatar
Hase
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 812
Registriert: 03.10.2009 - 16:04
Wohnort: Neumarkt am Wallersee
Geschlecht: Frau
Alter: 38

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon claude » 07.09.2016 - 16:13

Ich habe zwei Trainings gemacht. Eins beim ADAC, eins bei der Werkerswacht.

Das ADAC Training, war zweitägig und hätte eine Stange Geld gekostet, wurde aber vom Arbeitgeber bezahlt.
Gehört habe ich da nichts, was ich nicht schon in Büchern, wie z.B. die obere Hälfte gelesen hätte, aber der größte Nutzen von so einem Training liegt darin, dass du in einem sicheren Umfeld Manöver fährst, die du sonst eher vermeiden würderst, z.B. Vollbremsung, auch auf der Kreisbahn.

Der für mich persönlich größte Nutzen lag aber darin, dass ich dort richtig gute Kumpels kennengelernt habe ohne die mir etliche 10.000km auf dem Tacho fehlen würde.

Also machen
Benutzeravatar
claude
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 643
Registriert: 06.02.2015 - 20:01
Geschlecht: Mann

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon DerZombie » 07.09.2016 - 16:35

Die ganztages Trainings sind gut, Finger weg von den halbtägigen, die sind raus geworfenes Geld............außer man Schräglagenangst.

Noch ein Vorteil als Ergänzung zu claude, du hast dort Trainer die dich auf Fehler aufmerksam machen.
[
DerZombie
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 3793
Registriert: 25.06.2012 - 18:27
Geschlecht: Nicht spezifiziert

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Speedfreak74 » 07.09.2016 - 23:32

Kann solche Tages- oder Mehrtagestrainings nur empfehlen.
Selbst ich mache noch ab und zu Kurven- und Schräglagentrainings am Anfang der Saison.
Nach einer langen Winterpause ideal um sich in einem sichereren Umfeld wieder an die Schräglage zu gewöhnen.
VG Micha
Benutzeravatar
Speedfreak74
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 1158
Registriert: 03.11.2011 - 15:06
Wohnort: Lippe PC25 und weitere
Geschlecht: Mann
Alter: 46

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Sano » 08.09.2016 - 08:31

Das hört sich alles sehr gut an, wenn solche Profis wie ihr alle das empfehlen muss es wohl sehr gut sein.
Schaue dass ich das noch dieses Jahr mache.
Danke euch.

Die bieten sogar ein Rennstreckentraining an, wäre bestimmt cool. Aber erst geradeaus fahren lernen :-)
Benutzeravatar
Sano
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 51
Registriert: 25.08.2016 - 14:46
Geschlecht: Mann
Alter: 39

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon aklimke » 08.09.2016 - 13:09

Ich habe mal ein 2,5 tägiges Training mit Moto Activ auf der Nordschleife mitgemacht.
Der Instruktor kam von Trialsport und hatte ein dementsprechendes Gefühl für seine CBR.

Inhalte waren Kreisbahn, Bremsen auf verdreckter Fahrbahn, 8ten Fahren am Lenkanschlag usw.
Dann 1,5 Tage in Kleinstgruppen über die Nordschleife.
Das hat mir am meisten gebracht, besser konnte ich meine damalige PC25 nicht kennenlernen.

Später folgten dann noch 2 Trainings mit dem Action Team, ebenfalls in der Eifel.

Zum ADAC kann ich erst in 2017 etwas sagen weil dann meine Frau als Wiedereinsteigerin eines mitmachen wird. ;-)
Benutzeravatar
aklimke
2 Sterne
2 Sterne
 
Beiträge: 28
Registriert: 16.07.2004 - 10:02
Wohnort: Rheine
Geschlecht: Nicht spezifiziert
Alter: 59

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon DerZombie » 08.09.2016 - 15:49

Von Profi bin ich weit weg :shock:
[
DerZombie
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 3793
Registriert: 25.06.2012 - 18:27
Geschlecht: Nicht spezifiziert

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Sano » 08.09.2016 - 21:08

Lernt man dort auch wie man auf einem Rad fährt :-) wollte schon immer probieren, habe aber Mega Angst etwas falsch zu machen und auf dem Rücken zu landen. :oops:
Benutzeravatar
Sano
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 51
Registriert: 25.08.2016 - 14:46
Geschlecht: Mann
Alter: 39

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon PheniX » 08.09.2016 - 21:14

Das lernt man dort höchstwahrscheinlich nicht.

Kommt mit der Zeit von ganz alleine, ich hatte das bei mir beim ersten Mal auch eher zufällig und dann versucht man immer mehr ein wenig. Das Hochbekommen des Vorderrads ist nicht das Problem, aber das oben halten bzw auch das saubere Aufsetzen auf den Asphalt, das ist schon eher tricky.

Habe aber auch schonmal von so 'nem Wheely-Training gelesen.
Drop a Gear and disappear!
Bild
Die Linke zum Gruß
Counter 2014: 19.238km | Counter 2015: 15.625km | Counter 2016: 16.294km | Counter 2017: 5.170km | Counter 2018: 5.602km | Counter 2019: 13.049km | Counter 2020: 10.602km
Benutzeravatar
PheniX
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 1602
Registriert: 01.01.2014 - 18:30
Wohnort: Oldenburg
Geschlecht: Mann
Alter: 29

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Speedfreak74 » 08.09.2016 - 23:19

Hätte da noch Tipps:

- Training am Anfang der Saison und nicht am Ende. Man soll ja schließlich erlerntes festigen.

- Bevor ein Wheelie wichtig wird, sollte die Blickführung und die richtige Sitzhaltung an erster Stellen stehen.
Aussage mehrerer Trainer der letzten Jahre "Gugst du scheisse, fährst du scheisse". Der Satz muss sitzen und ist wichtiger als jeder Wheelie. Ein Wheelie ist was für die Eisdiele und macht nicht schnell.... Kenne leider auch Kandidaten, die mehrere Jahre Eisdielen meiden mussten, das sie sich bei den Versuchen sehr publikumswirksam gemault haben vor der Eisdiele. Wird auch imme wieder gerne gesehen :mrgreen:

Mach vernünftige Trainings, der Rest kommt von alleine. Lass es dir gesagt sein, maulen tut weh, einmal am Körper und dann in der Brieftasche.
VG Micha
Benutzeravatar
Speedfreak74
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 1158
Registriert: 03.11.2011 - 15:06
Wohnort: Lippe PC25 und weitere
Geschlecht: Mann
Alter: 46

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon PapaEmeritus » 09.09.2016 - 08:01

Das Kurventraining 1 und 2 vom ADAC kann ich zu Saisonstart nur empfehlen - in den 4-5 Stunden bekommt man mehr Gefühl nach der Winterpause zurück, als nach 2 Touren. Und das auf einer sicheren Strecke, wo nicht so viel in die Bütt gehen kann.

Kurventraining 3 kommt bei mir im April.
Das Kurventraining 4 soll wohl auf Rennstrecken stattfinden und hat angeblich einen anderen Fokus, "Mit 180 in die Kurve gehen" etc.
ZX6R 600P bj. 2008 | Apr 2017 - ongoing :-D
CBR600F PC35 Bj. 2007 - rest in peace | Okt 2014 - Okt 2016 (gestohlen)
--------------------------------
Counter 2018: 1.974 km
Counter 2017: 3.813 km
Counter 2016: 4.091 km
Counter 2015: 3.911 km
Counter 2014: 1.046 km
Benutzeravatar
PapaEmeritus
4 Sterne
4 Sterne
 
Beiträge: 460
Registriert: 22.10.2014 - 09:50
Wohnort: Neuss
Geschlecht: Mann
Alter: 34

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Hase » 09.09.2016 - 10:27

Lass das wheelen einfach....ich erkenn da immer die "Anfänger" oder "Angeber" dran...irgendwie macht das keiner von denen, mit denen ich so fahren. Danke noch mal an dieser Stelle, dafür ;)


Fang einfach mit dem Basis oder Intensivtraining an und guck, ob das überhaupt was für dich ist und dann guck ganz in Ruhe weiter.
Benutzeravatar
Hase
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 812
Registriert: 03.10.2009 - 16:04
Wohnort: Neumarkt am Wallersee
Geschlecht: Frau
Alter: 38

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Sano » 09.09.2016 - 11:01

Danke euch, angekommen.
Da ich eigentlich nach Möglichkeit das ganze Jahr fahren möchte ist die Überlegung doch noch in diesem Jahr das Training zu machen nicht verkehrt.
Benutzeravatar
Sano
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 51
Registriert: 25.08.2016 - 14:46
Geschlecht: Mann
Alter: 39

Re: ADAC Fahrsicherheitstraining

Beitragvon Redox » 26.10.2016 - 14:20

Sicherheitstraining ist auf jeden Fall zu empfehlen.
Vor allem, wenn man noch nie eines gemacht hat.

Ich finde allerdings langfristig solche Training im Preis Leistungsverhälrnis sehr teuer.
Nix gegen den ADAC, aber das Trainingsgelände macht viel aus und da lernt man auf einem kleinen Rundkurs an einem Tag viel mehr als die nahegelegenen Trainingsgelände des ADAC oder Verkehrswacht etc.

z.B. ADAC Perfektionstraining in Lüneburg (ist ein wirklich schönes Trainingsgelände) pro Tag 165,00 EUR und ein Instruktor hat mehr als 10 Teilnehmer.

z.B. Spreewaldring, GroßdDölln etc. kostet ein Tag für Anfänger meist um die 150 EUR und es gibt Veranstalter, da ist das Verhältnis Intruktor zu Teilnehmer 1 zu 3 oder 1 zu 5 bei gleichzeitig mehr Fahrzeit und meiner Meinung nach auch mehr Spaß.
Was man an einem Tag auf so einem kleinen Kurs lernen kann, lernen viele nicht in einer ganzen Saison.

Gibt genügend Veranstalter, die Anfänger an die Hand nehmen und auch andere Strecken als im Großraum Berlin.

Redox
Redox
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 127
Registriert: 29.07.2004 - 13:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht: Nicht spezifiziert
Alter: 47

Nächste

Zurück zu Foren-Übersicht   Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste